Schlagwort-Archive: Werbung

Kommunikation im Kongress-Fieber: Welche sich lohnen

IMG_0602Kommunikationskongress des Bundesverbands der Pressesprecher 2015 im Berliner Congress Centrum.

Tagungen, Kongresse, Symposien – in der Kommunikationsbranche ist das Angebot an Networking-Veranstaltungen schier unüberschaubar. Doch Zeit und Budget für derlei Angebote sind im stressigen PR-Alltag knapp bemessen. Für welche Veranstaltung soll ich mich entscheiden? Hier die zehn spannendsten Kongresse der Kommunikationsbranche aus unserer Recherche. Weiterlesen

Advertisements

Verlage und Internetkonzerne werden „ziemlich beste Frenemies“

The title Frenemies A Love Story on a red 3d book cover illustrating a story between friends who have become enemies through deceit and betrayal

Es sind die Goliaths des Internets, Google und Facebook,  auf der einen Seite, und die tapferen Michels der Offline-Welt, die deutschen Verlagshäuser auf der anderen Seite, die sich in diesem ungleichen Kampf gegenüberstehen. Ihre Beziehung ist geprägt von der existenzbedrohenden Konkurrenz um Werbeerlöse und Urheberrechte. In zwei Initiativen (Digital News Initiative DNI bei Google und Instant-Articles von Facebook), reichen Google und Facebook den Verlagen erstmals in einer großen Geste die Hände zur Zusammenarbeit – werden aus unversöhnlichen Gegnern jetzt Verbündete? Und was heißt das für uns, die arglosen Internetnutzer…?

Weiterlesen

Wird Werbung bei ARD und ZDF demnächst verboten?

Ortsausgangsschild "Rundfunkgebühren"Vor wenigen Tagen ließ die Zeitungsmeldung „ARD und ZDF vielleicht bald werbefrei“ Fernsehzuschauer aufhorchen. Werbung auf öffentlich-rechtlichen Sendern stößt bei den meisten Zuschauern auf wenig Verständnis: Da sie hohe Zwangsgebühren bezahlen müssen, erwarten sie im Gegenzug von nervigen Werbespots verschont zu bleiben. Tatsächlich ist die Werbezeit auf ARD und ZDF schon jetzt stark begrenzt: Maximal 20 Minuten pro Tag von Montag bis Samstag dürfen die Sender Werbung zeigen, nach 20 Uhr und an Sonn- und Feiertagen ist Werbung untersagt, die Dritten Programme müssen  komplett darauf verzichten. Finanziert werden die Programme der Öffentlich-Rechtlichen TV-Sender nur zu einem kleinen Teil über Werbeverträge: Noch belaufen sich die Einnahmen aus Werbung auf rund 500 Millionen Euro pro Jahr, doch das kann sich bald ändern… Weiterlesen

Corporate Media als Alternative zu klassischen Printmedien?

Word of mouthP O E M – was zunächst an Lyrik und Gedichte erinnert ist ein im Content-Marketing etabliertes und weit verbreitetes Modell für die Entwicklung digitaler Strategien: POEM steht für Paid, Owned und Earned Media. Der Telekommunikationskonzern Nokia gilt in diesem Bereich als Wegbereiter und nutzt die Kategorisierung für Kanäle und Werbeformen bereits seit 2009. Unterschieden wird mit Paid, Owned, und Earned Media zwischen bezahlten, bzw. gekauften Werbeformen, zwischen solchen, die man besitzt, und denen, die man sich verdient hat. Durch die zunehmende Konvergenz dieser Werbeformen und die Verschmelzung mit redaktionellen Inhalten kann jedoch die Frage aufgeworfen werden, inwieweit die Entwicklung negative Auswirkungen auf klassische Medien hat. Kommt es durch die POEM-Konvergenz im Bereich der Printmedien zu einer Verstärkung der Reichweiten- und Anzeigenverluste? Weiterlesen

Newsletter-Anmeldung: Doppelt hält besser

„Sie haben vier neue Nachrichten.“ Freudig – so freudig wie man über vier neue E-Mails nun mal sein kann – öffne ich mein Postfach: Spam, Werbung, Werbung, Spam. Alle auswählen. Löschen… So oder so ähnlich hat es wohl jeder schon erlebt: Der E-Mail-Eingang ist voll mit Werbung und Newslettern, die man nicht bestellt hat. Anstatt sie anzugucken, landen sie ungelesen im Papierkorb. Besonders nervt es, wenn der unerwünschte Newsletter regelmäßig kommt, um über die neusten Deals oder Schnäppchen zu informieren. Mühsam muss ich in das Kleingedruckte vorscrollen und irgendwo die entscheidende Zeile treffen, die erklärt, wie ich mich wieder austragen kann. Eigentlich sollte damit längst Schluss sein!

Weiterlesen

7 Tipps für effiziente Pressearbeit

Medienarbeit ist immer ein Spagat zwischen den Vorstellungen des Auftraggebers und den Interessen der Journalisten. Der Job ist mindestens so stressig wie der eines Chefredakteurs, genießt aber längst nicht dessen guten Ruf. Für kleine und mittlere Unternehmen und Organisationen (KMUO) ist Medienarbeit inklusive Bespielen der Social Media Kanäle eine überlebenswichtige und doch häufig vernachlässigte Aufgabe. preceptor-Geschäftsführer Oliver Numrich gibt 7 Ratschläge, wie die Medienarbeit trotz dieser Herausforderungen besser gelingen kann. Weiterlesen

Google Grants: Kostenlose Werbung für gemeinnützige Organisationen

Neuerdings bietet Google ein kostenloses Werbeprogramm für Nonprofit-Organisationen in Deutschland. Google Grants ist für wohltätige Einrichtungen in Deutschland bestimmt, die als anerkannte Vereine, öffentlich wohltätige Stiftungen oder Unternehmen gemäß §§ 51 bis 68 der Abgabenordnung (AO 1977) anerkannt sind. Durch das Programm können gemeinnützige Organisationen online Spender informieren und gewinnen. Grants-Teilnehmer nutzen dazu die kostenlose AdWords-Werbung auf Google.de, um ihre Website bekannter zu machen. Jede Organisation, die sich für eine Teilnahme an Google Grants entscheidet, kann  drei Monate lang kostenlos Werbung betreiben. Weitere Informationen zu Google Grants sowie Programmdetails für Deutschland und FAQ finden Sie hier.