Schlagwort-Archive: PR

Kommunikation im Kongress-Fieber: Welche sich lohnen

IMG_0602Kommunikationskongress des Bundesverbands der Pressesprecher 2015 im Berliner Congress Centrum.

Tagungen, Kongresse, Symposien – in der Kommunikationsbranche ist das Angebot an Networking-Veranstaltungen schier unüberschaubar. Doch Zeit und Budget für derlei Angebote sind im stressigen PR-Alltag knapp bemessen. Für welche Veranstaltung soll ich mich entscheiden? Hier die zehn spannendsten Kongresse der Kommunikationsbranche aus unserer Recherche. Weiterlesen

Advertisements

Corporate Blogging für Dummies

Cat with tie at computer

Wenn es um Social Media geht legen Unternehmen den Fokus gern auf Facebook und Twitter. Aber darüber hinaus einen  Corporate Blog zu bespielen kann sich lohnen. Wie und wofür Corporate Blogging eingesetzt werden kann und welche Unternehmen es schon erfolgreich betreiben, steht im folgenden Beitrag dieses Corporate Blogs…

Weiterlesen

Mehr Transparenz durch Datenjournalismus? ZDF stellt Lobbyradar vor

GeldübergabeWas haben die Initiative Pro Schornstein, der Backzutatenverband oder die Gesellschaft für Tropenornithologie gemeinsam? Diese und andere Lobbygruppen haben sich im Deutschen Bundestag registrieren lassen. Um diese Verbindungen zwischen Interessenverbänden und Politik transparenter zu machen, hat das heute.de-Team des ZDF anlässlich der re:publica15 in Berlin das Tool Lobbyradar vorgestellt…

Weiterlesen

Corporate Media als Alternative zu klassischen Printmedien?

Word of mouthP O E M – was zunächst an Lyrik und Gedichte erinnert ist ein im Content-Marketing etabliertes und weit verbreitetes Modell für die Entwicklung digitaler Strategien: POEM steht für Paid, Owned und Earned Media. Der Telekommunikationskonzern Nokia gilt in diesem Bereich als Wegbereiter und nutzt die Kategorisierung für Kanäle und Werbeformen bereits seit 2009. Unterschieden wird mit Paid, Owned, und Earned Media zwischen bezahlten, bzw. gekauften Werbeformen, zwischen solchen, die man besitzt, und denen, die man sich verdient hat. Durch die zunehmende Konvergenz dieser Werbeformen und die Verschmelzung mit redaktionellen Inhalten kann jedoch die Frage aufgeworfen werden, inwieweit die Entwicklung negative Auswirkungen auf klassische Medien hat. Kommt es durch die POEM-Konvergenz im Bereich der Printmedien zu einer Verstärkung der Reichweiten- und Anzeigenverluste? Weiterlesen

Nachrichtenfaktoren entscheiden über Aufbau von Pressemitteilung

Um eine gute Medienmitteilung zu schreiben, muss man kein Dichter sein – im Gegenteil! Presseaussendungen sind eher Handwerk als Kunst. Werden einige Regeln beachtet, erhöht sich die Chance, dass Ihre Informationen von den Medien aufgegriffen werden.

Weiterlesen

Eine Nachricht ist, wenn der Mann den Hund beißt!

Beim Durchblättern der Zeitung fragt sich der Leser gelegentlich: Warum hat es ausgerechnet dieser Artikel  ins Blatt geschafft? Umgekehrt denken PR-Treibende oft: Warum wurde meine Pressemitteilung denn von der Redaktion abgelehnt? Der Grund ist der unterschiedliche Nachrichtenwert, den Journalisten einem  Thema beimessen oder eben nicht, und nach dem sie die Meldungen für ihr Medium auswählen.

Weiterlesen

Wertschöpfung durch PR: So messen Großkonzerne

Wir besuchten im Juni den European Summit on Measurement des „Weltverbands der Medienresonanzanalysten“, amec. Zwei Debatten bestimmten den Kongress: Wie kann  Social Media Nutzung gemessen werden und wie die Wertschöpfung durch PR? Dass PR einen Mehrwert erwirtschaftet, darüber waren sich die Medienanalysten aus aller Welt einig. Sehr unterschiedlich waren jedoch die vorgestellten Ansätze, mit denen der PR-Erfolg gemessen werden soll. Weil auf diese Frage bisher keine gemeinsame Antwort gefunden wurde, suchen auch wir nach Wegen, Wertschöpfung durch Kommunikation zu erfassen. Dabei lohnt sich ein Blick auf die Vorgehensweise der Großkonzerne, denn die Medienanalysten von Philips, FedEx und Microsoft stellten auf dem amec-Summit ihre Methoden vor, die im Folgenden skizziert werden. Weiterlesen