Schlagwort-Archive: Öffentlich-Rechtliche Sender

Mehr Transparenz durch Datenjournalismus? ZDF stellt Lobbyradar vor

GeldübergabeWas haben die Initiative Pro Schornstein, der Backzutatenverband oder die Gesellschaft für Tropenornithologie gemeinsam? Diese und andere Lobbygruppen haben sich im Deutschen Bundestag registrieren lassen. Um diese Verbindungen zwischen Interessenverbänden und Politik transparenter zu machen, hat das heute.de-Team des ZDF anlässlich der re:publica15 in Berlin das Tool Lobbyradar vorgestellt…

Weiterlesen

Advertisements

Wird Werbung bei ARD und ZDF demnächst verboten?

Ortsausgangsschild "Rundfunkgebühren"Vor wenigen Tagen ließ die Zeitungsmeldung „ARD und ZDF vielleicht bald werbefrei“ Fernsehzuschauer aufhorchen. Werbung auf öffentlich-rechtlichen Sendern stößt bei den meisten Zuschauern auf wenig Verständnis: Da sie hohe Zwangsgebühren bezahlen müssen, erwarten sie im Gegenzug von nervigen Werbespots verschont zu bleiben. Tatsächlich ist die Werbezeit auf ARD und ZDF schon jetzt stark begrenzt: Maximal 20 Minuten pro Tag von Montag bis Samstag dürfen die Sender Werbung zeigen, nach 20 Uhr und an Sonn- und Feiertagen ist Werbung untersagt, die Dritten Programme müssen  komplett darauf verzichten. Finanziert werden die Programme der Öffentlich-Rechtlichen TV-Sender nur zu einem kleinen Teil über Werbeverträge: Noch belaufen sich die Einnahmen aus Werbung auf rund 500 Millionen Euro pro Jahr, doch das kann sich bald ändern… Weiterlesen