Schlagwort-Archive: Non-Profit

Blätterwald auf der re:publica 12: Online-Kampagnen für NGOs – Fehler, die man besser vermeiden sollte

Verknüpfung von Online und Offline: die Holzwand wurde während der Kongresstage mit Tweets zum Hashtag #rp12 tapeziert. (Fotos: Kathrin Womser)Am kommenden Freitag beginnt in Berlin die re:campaign, eine Konferenz zu Onlinekampagnen von NGOs und Non-Profits. Einen Vorgeschmack darauf gab es bereits in der Woche zuvor auf der re:publica. Judith Orland und Robert Dürhager von Oxfam sprachen mit Maike Janssen und Daniel Kruse über Fehler, die NGOs bei Online- und Offlinekampagnen besser vermeiden sollten.

Weiterlesen

Google Grants: Kostenlose Werbung für gemeinnützige Organisationen

Neuerdings bietet Google ein kostenloses Werbeprogramm für Nonprofit-Organisationen in Deutschland. Google Grants ist für wohltätige Einrichtungen in Deutschland bestimmt, die als anerkannte Vereine, öffentlich wohltätige Stiftungen oder Unternehmen gemäß §§ 51 bis 68 der Abgabenordnung (AO 1977) anerkannt sind. Durch das Programm können gemeinnützige Organisationen online Spender informieren und gewinnen. Grants-Teilnehmer nutzen dazu die kostenlose AdWords-Werbung auf Google.de, um ihre Website bekannter zu machen. Jede Organisation, die sich für eine Teilnahme an Google Grants entscheidet, kann  drei Monate lang kostenlos Werbung betreiben. Weitere Informationen zu Google Grants sowie Programmdetails für Deutschland und FAQ finden Sie hier.

Link- und Literatursammlung zu Online-Fundraising

Dieser Beitrag listet Fachliteratur, wissenschaftliche Arbeiten und Links zu online verfügbaren Präsentation zu den Themen Social Media, Facebook-Marketing und Online-Fundraising auf. Er entspricht der Literaturliste zum Workshop „Integriertes Online-Fundraising“ von Oliver Numrich auf dem Fundraising Kongress am 18. April 2012 in Berlin. Wir erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Weiterlesen

So einfach ist Spenden: Bitte aufrunden!

Seit dem 1. März ist Spenden ganz simpel: Einfach beim Bezahlen an der Kasse den Satz „Bitte aufrunden“ sagen. Denn in über 12.000 Geschäften in Deutschland kann man jetzt den Betrag des Einkaufs bis zum nächsten 10-Cent-Betrag aufrunden lassen. Mit der Differenz fördert die Stiftung „Deutschland rundet auf“ vier soziale Projekte in Deutschland – alle mit einem festgelegten Spendenbedarf zwischen 100.000 und 300.000 Euro. Ist das Fördervolumen eines Projektes erreicht, wird das nächste gefördert. Weiterlesen

Non-Profit-PR ist Pressearbeit hoch zwei!

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für eine Non-Profit-Organisation ist doppelt anspruchsvoll: Sie soll nicht nur Bekanntheit und Glaubwürdigkeit der Organisation nachhaltig stärken, sondern zugleich wie ein Vertriebsinstrument wirken und unmittelbar Spendeneinnahmen generieren. Doch nicht jedes Medium erreicht die lukrativste Spendergruppe und nicht jede Veröffentlichung ist dazu geeignet, die Spendenbereitschaft von Lesern, Zuschauern und Nutzern zu aktivieren. pressrelations hilft seinen Kunden mit einer speziellen Analyse bei der Optimierung der Ergebnisse. Weiterlesen

Tagesspiegel befragt preceptor-Geschäftsführer als NGO-Experten

Oliver Numrich wurde als NGO-Berater und Fundraising-Experte vom Berliner Tagesspiegel zum Umgang mit Mitglieder- und Spendenwerbern befragt.  Das Ergebnis lesen Sie hier.

Spendenaktion für Japan innerhalb weniger Stunden

Das Facebook-Spiel ‚FarmVille‘ hat gemeinsam mit ‚Save the Children‘ innerhalb weniger Stunden eine Hilfsaktion für die Opfer des Erdbebens in Japan auf die Beine gestellt. Besonders praktisch: FarmVille-Betreiber Zynga ermöglicht nicht nur die Ansprache der größten Onlinespiel-Fangemeinde (mit Stand Januar 2011 weltweit ca. 56 Millionen Spieler) und eine zielgruppengerechte Einbettung der Hilfe in sein Spiel (die Spieler können Saatgut eines japanischen Gemüses zum Anbau auf ihrer virtuellen Farm kaufen), sondern es betreibt auch ein gut funktionierendes Onlinebezahlsystem, mit dessen Hilfe die Spendenzahlungen in kleinen und kleinsten Beträgen unkompliziert und sicher eingenommen werden können. Bezahlen ist dabei sowohl über Kreditkarte wie mittels Paypal möglich.