Schlagwort-Archive: Journalisten

Kommunikation im Kongress-Fieber: Welche sich lohnen

IMG_0602Kommunikationskongress des Bundesverbands der Pressesprecher 2015 im Berliner Congress Centrum.

Tagungen, Kongresse, Symposien – in der Kommunikationsbranche ist das Angebot an Networking-Veranstaltungen schier unüberschaubar. Doch Zeit und Budget für derlei Angebote sind im stressigen PR-Alltag knapp bemessen. Für welche Veranstaltung soll ich mich entscheiden? Hier die zehn spannendsten Kongresse der Kommunikationsbranche aus unserer Recherche. Weiterlesen

Advertisements

Österreich: Mit dem Presseausweis zum Sporttaucher

A blue badge and lanyard reading V.I.P. Pass

Dient der österreichische Presseausweis vornehmlich als VIP-Pass für alle Gelegenheiten?

Es wird gemunkelt, dass man in Österreich eigentlich gar keinen Presseausweis braucht. Zutritt zu sämtlichen Veranstaltungen erhält man angeblich auch so. Entweder man hat schon eine Namen in der Branche, kennt einen der jemanden kennt, oder bringt im schlimmsten Fall ein Schreiben des Medienunternehmens mit, das die journalistische Tätigkeit nachweist. Wozu brauchen dann Journalisten diese Karte? Böse Zungen behaupten, sie diene in Wirklichkeit nurmehr dem privaten Vergnügen. Beispielsweise der Österreichische Journalisten Club (ÖJC) und das Österreichische Kuratorium für Presseausweise wollen dem Ganzen entgegenwirken, indem sie anerkannte Presseausweise anbieten, welche schwieriger zu ergattern sind. Weiterlesen

Meinungsmacher bieten morgendliche Einordnung

Ist das noch Ironie, schon Sarkasmus oder gar Zynismus? Lorenz Maroldt, Chefredakteur des Tagesspiegels, ergeht sich in seinem täglichen Newsletter „Checkpoint“ über das multiple Versagen der Verwaltung und die Petitessen der lokalpolitischen Niederungen Berlins. Für seine frechen Vergleiche und spöttischen Kommentare  hat er nun den Grimme Online Award in der Rubrik Information erhalten. Einige Tausend Abonnenten soll der Newsletter bereits gewonnen haben, aber als Medienforscher fragt man sich: Welche Strategie verfolgt der Tagesspiegel mit dem kostenlosen Medium? Und warum machen immer mehr Medien den Trend zum kompakten Morgenkommentar per E-Mail-Newsletter mit, obwohl dieser textdominierte Medienkanal doch technisch längst überholt ist?  Weiterlesen

Webauftritt: Journalisten schnelle Orientierung bieten

dog bringing newspaperJournalisten stehen immer unter Zeitdruck. Und damit sie sich auf der Internetseite Ihres Unternehmens oder Ihrer Organisation schnell zurecht finden und sofort an alle benötigten Informationen kommen, sollten Sie eine gut sichtbare Schaltfläche mit dem Titel „Presse“ in der Menüzeile einrichten.  Zwar ist der Begriff „Presse“ antiquiert, schließlich werden heute nur noch die wenigstens Medien gedruckt, aber er hat sich als Signalwort auf vielen Internetseiten durchgesetzt und wird von den meisten Kollegen selbst auf der unübersichtlichsten Seite schnell erblickt. Im Pressebereich sollten die folgenden Unterpunkte mit den entsprechenden Inhalten zu finden sein:

Weiterlesen

Erfolgreicher telefonieren: Die 5 wichtigsten Regeln für Anrufe in Redaktionen

Foto: Robert Mehlan  unter cc-by-nc-sa

Zur Pressearbeit gehört auch, Journalisten per Telefon zu kontaktieren. Auch auf die Gefahr, diese zu nerven. Foto: Robert Mehlan unter cc-by-nc-sa

„Nachtelefonieren“ gehört zu den ungeliebten Pflichten in der Pressearbeit. Doch angesichts der Flut von E-Mails und Faxen, die täglich in den Redaktionen eingehen, kann Ihre Presseinformation allzu leicht übersehen werden. Durch ein professionell geführtes Telefongespräch können Sie Ihr Thema besser anbieten und zugleich persönliche Kontakte knüpfen. Aber Vorsicht, ein Anruf kann leicht als störend empfunden werden und genau den gegenteiligen Effekt haben. Beachten Sie deshalb die folgenden 5 Regeln:

Weiterlesen

Presseausweise: Ich-darf-alles-Karte?

Vergangene Woche besuchte ich das Bauhaus in Dessau. Mit dem Studentenausweis gab es 2 Euro Ermäßigung auf den normalen Eintrittspreis. Eine bessere Karte zückte dagegen mein Begleiter: Seinen Presseausweises. Damit musste er gar nichts zahlen! Der Journalistenausweis als „Ich-darf-alles-Karte“, die freien Eintritt zu Museen, Theatern und Konzerten ermöglicht ohne Schlangestehen und mit Zugang zum Backstage-Bereich?! Weiterlesen

Nachrichtenfaktoren entscheiden über Aufbau von Pressemitteilung

Um eine gute Medienmitteilung zu schreiben, muss man kein Dichter sein – im Gegenteil! Presseaussendungen sind eher Handwerk als Kunst. Werden einige Regeln beachtet, erhöht sich die Chance, dass Ihre Informationen von den Medien aufgegriffen werden.

Weiterlesen