Websiteninhalte professionell verwalten – mit dem richtigen CMS

73017666 - Man typist © Sergey NivensWelches Content-Management-System (CMS) ist das beste für meine Webseite? Welche Kosten entstehen neben der Anschaffung durch kostspielige Anpassungen und wie kompliziert ist die Bedienung? Der nachfolgende Beitrag gibt einen Überblick über die Vor- und Nachteile und benennt, welche Systeme wirklich praktisch sind.  Weiterlesen

Advertisements

Tortenschlacht: 7 Rezepte für gelungene Datenaufbereitung

As it is tasty - party!Jeder Analyst kennt das Problem: Je größer der Datensatz, desto komplizierter eine händische Aufbereitung der Ergebnisse. Die Visualisierung der erhobenen Daten bietet sich besonders an, wenn Informationen an Menschen weitergegeben werden sollen, die mit dem Zahlenmaterial nicht vertraut sind. Gelungene Datenvisualisierung schafft Aufmerksamkeit beim Betrachter! Es kommt deshalb darauf, leckere Tortengrafiken zu backen, die Appetit beim Leser wecken. Die folgenden 7 Tools helfen dabei… Weiterlesen

Österreich: Mit dem Presseausweis zum Sporttaucher

A blue badge and lanyard reading V.I.P. Pass

Dient der österreichische Presseausweis vornehmlich als VIP-Pass für alle Gelegenheiten?

Es wird gemunkelt, dass man in Österreich eigentlich gar keinen Presseausweis braucht. Zutritt zu sämtlichen Veranstaltungen erhält man angeblich auch so. Entweder man hat schon eine Namen in der Branche, kennt einen der jemanden kennt, oder bringt im schlimmsten Fall ein Schreiben des Medienunternehmens mit, das die journalistische Tätigkeit nachweist. Wozu brauchen dann Journalisten diese Karte? Böse Zungen behaupten, sie diene in Wirklichkeit nurmehr dem privaten Vergnügen. Beispielsweise der Österreichische Journalisten Club (ÖJC) und das Österreichische Kuratorium für Presseausweise wollen dem Ganzen entgegenwirken, indem sie anerkannte Presseausweise anbieten, welche schwieriger zu ergattern sind. Weiterlesen

Global Strategy Managerin: Romina verkauft weltweit Pressespiegel-Software

Präsentation in Tansania

Romina präsentiert die pressrelations-Software in Tansania vor der interessierten Öffentlichkeit.

Romina ist seit 2013 als Global Strategy Manager / International Connections im Systemkundenvertrieb für pressrelations tätig. Sie betreut Kunden weltweit und ist für den Ausbau von internationalen Kooperationen und Partnerschaften zuständig. Sie verfügt über zehn Jahre Berufserfahrung in Media Monitoring & Analyse Services und arbeitete zuvor fünf Jahre als Sales Deputy Manager und zwei Jahre als Operations Manager für ein international tätiges Unternehmen. Weiterlesen

Meinungsmacher bieten morgendliche Einordnung

Ist das noch Ironie, schon Sarkasmus oder gar Zynismus? Lorenz Maroldt, Chefredakteur des Tagesspiegels, ergeht sich in seinem täglichen Newsletter „Checkpoint“ über das multiple Versagen der Verwaltung und die Petitessen der lokalpolitischen Niederungen Berlins. Für seine frechen Vergleiche und spöttischen Kommentare  hat er nun den Grimme Online Award in der Rubrik Information erhalten. Einige Tausend Abonnenten soll der Newsletter bereits gewonnen haben, aber als Medienforscher fragt man sich: Welche Strategie verfolgt der Tagesspiegel mit dem kostenlosen Medium? Und warum machen immer mehr Medien den Trend zum kompakten Morgenkommentar per E-Mail-Newsletter mit, obwohl dieser textdominierte Medienkanal doch technisch längst überholt ist?  Weiterlesen

Von Stanford nach Düsseldorf: Mika analysiert soziale Kommunikation

Mika_pressrelations_kleinMika arbeitet seit Mai 2014 als Computerlinguistin und Social Media-Expertin bei pressrelations. 2010 hat sie an der Universität Leiden (NL) zum automatischen semantischen Parsen und Generieren von Mehrwortausdrücken promoviert, verbrachte zwei Jahre als Visiting Researcher am Center for the Study of Language and Information der Universität Stanford (USA) und arbeitete davor als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an den Universitäten Münster und Leiden, als Computerlinguistin am Instituut voor Nederlandse Lexicologie und als Wissenschaftliche Assistentin an der Goethe-Universität Frankfurt/Main. Blog-Redakteur Oliver befragt sie zu ihrem aktuellen Betätigungsfeld, der Social-Media-Analyse.  Weiterlesen

Kein Bock auf Präsentation? 25 Kniffe für besseres PowerPoint

Business ManOb beim Vortrag im Proseminar, der Abteilungssitzung oder der Präsentation beim Kunden: PowerPoint ist aus dem Arbeitsalltag nicht mehr wegzudenken. Um dem „Death by PowerPoint“ vorzubeugen, der unweigerlich bei zähen, uninspirierten Darbietungen eintritt, haben wir 25 Kniffe zusammengestellt, mit denen Ihre nächste Präsentation Begeisterungsstürme entfacht (oder zumindest einige Teilnehmer nicht in den Tiefschlaf versetzt).

Weiterlesen