Archiv der Kategorie: Medienforschung

Verlage und Internetkonzerne werden „ziemlich beste Frenemies“

The title Frenemies A Love Story on a red 3d book cover illustrating a story between friends who have become enemies through deceit and betrayal

Es sind die Goliaths des Internets, Google und Facebook,  auf der einen Seite, und die tapferen Michels der Offline-Welt, die deutschen Verlagshäuser auf der anderen Seite, die sich in diesem ungleichen Kampf gegenüberstehen. Ihre Beziehung ist geprägt von der existenzbedrohenden Konkurrenz um Werbeerlöse und Urheberrechte. In zwei Initiativen (Digital News Initiative DNI bei Google und Instant-Articles von Facebook), reichen Google und Facebook den Verlagen erstmals in einer großen Geste die Hände zur Zusammenarbeit – werden aus unversöhnlichen Gegnern jetzt Verbündete? Und was heißt das für uns, die arglosen Internetnutzer…?

Weiterlesen

Vorgestellt: 10 neue Start-ups mit kommunikativen Geschäftsideen

Club Mate FlascheBionade, Club Mate, Fritz Cola – mit In-Getränken ist es hier in Berlin wie mit Start-ups: Ständig kommen neue dazu, man kennt sich gar nicht mehr aus! Die Nerds kriegen jedenfalls nicht genug von Limonaden und von Berlin und machen jeden unbesetzten Schreibtisch zum Shared-Work-Space ihrer größenwahnsinnigen Geschäftsideen. Das gilt erst recht für unsere, die Kommunikationsbranche, wo unkonventionelle Köpfe alles revolutionieren, was ihnen unter die Tasten kommt. Wir stellen die spannendsten zehn Neugründungen rund um Kommunikation, Marketing und Public Relations vor. Kaum zu glauben, was uns bisher alles gefehlt hat…

Weiterlesen

Mehr Transparenz durch Datenjournalismus? ZDF stellt Lobbyradar vor

GeldübergabeWas haben die Initiative Pro Schornstein, der Backzutatenverband oder die Gesellschaft für Tropenornithologie gemeinsam? Diese und andere Lobbygruppen haben sich im Deutschen Bundestag registrieren lassen. Um diese Verbindungen zwischen Interessenverbänden und Politik transparenter zu machen, hat das heute.de-Team des ZDF anlässlich der re:publica15 in Berlin das Tool Lobbyradar vorgestellt…

Weiterlesen

Embedded PR: Verhältnis von Journalismus und PR verändert sich

Philipp Hoffmann ist Senior Analyst beim Medienforschungsinstitut preceptor

Philipp Hoffmann ist Senior Analyst beim Medienforschungsinstitut preceptor.

Embedded PR und Venture Generated Content: Das Verhältnis von Journalismus und PR im Wandel – Content Relations als neue Chance für die Unternehmens-kommunikation.  Angesichts der schnell wachsenden Zahl neuer Kommunikationskanäle, vor allem im Onlinebereich, und der zunehmend prekären Lage des professionellen Journalismus hat sich das Verhältnis von PR und Journalismus verändert. Neben User Generated Content (UGC) und Content Marketing werden künftig auch verstärkt neutrale journalistische Leistungen von PR-Abteilungen gefragt sein. Dies hat Konsequenzen für die Arbeit der Journalisten wie auch für die Kommunikationsabteilungen der Unternehmen. Weiterlesen

Derselbe Suchbegriff, aber unterschiedlich viele Treffer? Der Grund sind oft Lizenzfragen

copyright-389901_1280Am Anfang fast jeder Medieninhaltsanalyse steht die Beschaffung der Beiträge oder Clippings. Das geschieht häufig mit Hilfe von Datenbanken, die entsprechend der gewünschten Suchstrings nach relevanten Medienbeiträgen durchsucht werden. Dumm nur, wenn mit denselben Suchbegriffen, für dasselbe Medium und für den selben Zeitraum in unterschiedlichen Datenbanken unterschiedlich viele Treffer ausgeworfen werden. Sind die Datenbanken etwa unvollständig? Ja, und das hat einen ganz einfachen Hintergrund!   Weiterlesen

„Was mit Medien“ studieren: Hier werden Deutschlands Medienforscher ausgebildet

Hier sind Kommunikationswissenschaftler gut aufgehoben: Campus der ©Uni Mainz.

Kommunikation analysieren, Medienmärkte erforschen und  PR-Strategien entwickeln: Die Aufgaben von Medienexperten sind vielfältig  – genau wie ihre akademische Ausbildung. Kommunikationsexperten haben einen vielfältigen fachlichen Hintergrund, sind Sozialwissenschaftler, Wirtschaftswissenschaftler oder auch Quereinsteiger. Ein klassischer Zugang zum Berufsfeld ist ein Studium der  Kommunikationswissenschaft, der Publizistik oder auch der Medienwissenschaft. Doch an welcher Universität sind Studierende am besten aufgehoben? Ich habe mir die bekanntesten Einrichtungen genauer angesehen und nach Tradition, Anzahl der Professuren und Studierenden sowie Bekanntheit der Lehrenden beurteilt. Diese 10 staatlichen Medien-Unis gehören zu den rennomiertesten und bekanntesten:

Weiterlesen