Recherche-Lab: Datenjournalismus und Storytelling

2013_Recherche_Lab_II_web_07

Foto: Linda Dreisen

Anfang Dezember fand zum zweiten Mal das Recherche-Lab im Berliner „Workshopzentrum Supermarkt“ statt. Die ganztägige Veranstaltung widmete sich mit Vorträgen zum Informationsfreiheitsgesetz, zur Nutzung von Staatsarchiven und digital erzählten Geschichten allein der journalistischen Kerndisziplin des Recherchierens. Organisiert wird die Reihe vom Journalisten-Wunderkind Marvin Oppong, der seit frühester Jugend Skandale aufdeckt und für seine Mitarbeit am Carta-Blog bereits mit dem Grimme-Online-Award ausgezeichnet wurde. Einen informativen Einblick in eine vergleichsweise neue Art des Journalismus, dem Datenjournalismus, gab Anna-Lena Krampe. Ihr geht es darum, Daten verständlich aufzubereiten, so dass sowohl informative wie unterhaltsame Beiträge entstehen. Zwar werden immer mehr digitale Daten heute von Behörden auf Datenportalen wie GoData vom Bundesinnenministerium zur Verfügung gestellt. Jedermann kann sie hier theoretisch abrufen und weiterverarbeiten – doch für den Laien sind diese großen Mengen an Informationen häufig verwirrend und unverständlich. Datenjournalisten arbeiten daran, das Relevante heraus zu schälen, die verfügbaren Daten zu ordnen und verständlich aufzuarbeiten. Dafür empfahl Krampe hilfreiche Software wie DataWrangler zur Bereinigung von Datensätzen oder DataWrapper für die Visualisierung. Abschließend diskutierten unter der Überschrift „Banken, Multis, Offshore-Leaks – grenzüberschreitende globale Recherche“ zwei Journalisten, eine Mitarbeiterin der Hilfsorganisation Oxfam und ein Sozialforscher im Plenum die Chancen und Grenzen grenzüberschreitendender Recherche. Doreen Anders

Das nächste Recherche-Lab findet übrigens am 11. Februar 2013 im mibeg-Institut in Köln statt. Zum Thema Mediamonitoring wird preceptor-Berater Philipp Hoffmann referieren.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s