Qualität durch Transparenz

Bei der Analyse von Inhalten aus Zeitungen, Radio oder Fernsehen ist über die Liste der berichtenden Medien schnell erfassbar, welche Quellen in die Analyse aufgenommen wurden und welche nicht. Anders ist dies bei Social Media Analysen. Welche Kanäle gingen in die Analyse ein und wie wurden sie durchsucht? Welche Messwerte wurden ausgewertet und wie wurde mit Inhalten aus Robots oder Presseverteilern umgegangen? Um diese Fragen für alle Untersuchungen einheitlich zu beantworten, verwenden wir die Tabelle für Methoden- und Quellentransparenz der International Association for the Measurement and Evaluation of Communication (amec). Die amec ist ein Zusammenschluss von Medienanalyseunternehmen aus 41 Ländern, die gemeinsame Standards für Qualität und Best-Practice in der PR-Evaluation entwickeln und derzeit unter dem Label Social Measurement Standards gemeinsame Methoden für die Beobachtung und Analyse von Social Media entwickeln. Matthias Galle

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s